Dienstag, 18. Januar 2011

Lehrstunde

So, heute habe ich eine kleine Lehrstunde erhalten.
Ich versuche mich jetzt seit etwa 3 Wochen in der Peyote Technik und habe nicht ein einziges zufriedenstellendes Ergebnis erhalten. Ich habe schon alle möglichen Perlen und Rocailles ausprobiert die ich so habe, nichts wollte gelingen.
Jetzt habe ich mir heute Delica 11/0 gekauft, da diese ja oft bei solchen Projekten angegeben werden.
Die Dame im Perlenladen hat mich dann belehrt, das es wohl am Faden liegt, wenn es sich nicht richtig legt. OK, habe ich mir also Fireline verkaufen lassen...
Und jetzt sitze ich hier und erfreue mich an meinem ersten "Miniteil" in Peyote, es ist so was von einfach, wenn man das richtige Material nimmt. Es liegt wirklich am Faden, der von mir bisher verwendete Perlonfaden ist einfach zu unflexibel.
Ich werde jetzt mal ein größeres Stück in Angriff nehmen, Ergebnis folgt.

Kommentare:

  1. Nymo oder S-Lon geht auch oder ein vergleichbarer Faden aus Nylon. Fireline geht auch, wenn es die dünne Variante ist. Und Delicas sind für Peyote einfach am besten, denn sie ,,ordnen" sich fast von selbst. :-) Gratuliere zum Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Fireline ist nicht günstig. Für normales Peyote kaufe ich Garn von Toho One G oder Miyuki

    AntwortenLöschen